Florian Datum: Lesedauer: 5 min

Das neue Online Casino Gesetz in Deutschland 2021

Florian Datum: Lesedauer: 5 min

Das neue Online Casino Gesetz in Deutschland 2021

Das neue Online Casino Gesetz in Deutschland 2021

Im Sommer 2021 tritt der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) in Kraft. Dieser soll einheitliche Verordnungen für alle Bundesländer schaffen und das Glücksspiel in Deutschland regulieren. Welche Veränderungen auf die Anbieter und dich zukommen und wie sinnvoll das neue Gesetz ist, erfährst du hier. 

Ziel des neuen Online Casino Gesetzes

Das Hauptziel des neuen Glücksspielstaatsvertrag ist es deutschlandweit einheitliche Regeln zu schaffen und Spielern ausreichenden Schutz zu gewährleisten. Da die Spielsucht ein ernstzunehmendes Problem darstellt, sollen die neuen Verordnungen Spieler vor enormen Verlusten schützen. Durch das neue Gesetz können unseriöse Casinos in Zukunft strafrechtlich verfolgt werden, was Spieler davor schützt, auf Betrüger reinzufallen. Ein weiteres Ziel sind nicht zuletzt auch die durch das Glücksspiel gewonnen Steuereinnahmen. 

Was passiert denn nun mit den lizenzierten Anbietern?

Die Online Casinos, die derzeit über eine EU-weit geltende Glücksspiel Lizenz verfügen, besitzen sich in einer sogenannten Transitphase. In diesem Zeitraum können sie die neuen strengeren Richtlinien umsetzen, um eine deutsche Lizenz zu erhalten. Erst wenn es eine solche Lizenz besitzt, kann es Anmeldungen von Spielern auf Deutschland verifizieren und ist legal zugänglich. 

Bis zum 1. Juli kannst du also weiterhin unbesorgt bei den lizenzierten Anbietern spielen. 

Online Casino Gesetz - die wichtigsten Regeln im Überblick

Insgesamt gibt es über 30 Regeln, die von den Online Casinos eingehalten werden müssen, um die deutsche Glücksspiel Lizenz zu erhalten. Die Regelungen sind vielfältig und nehmen insbesondere den Spieler- und Jugendschutz stärker in den Fokus.  

Dieser Selbstschutz beinhaltet unter anderem, dass ein monatliches Einsatzlimit von 1.000€ festgelegt wurde. So hast du einen besseren Überblick über deine Einnahmen und Verluste, und verzockst dich nicht so leicht. 

Neben den Geld Limits wurden auch zeitliche Beschränkungen festgelegt. Zwischen den Spielen musst du mindestens fünf Sekunden lang warten und ein zeitliches zeitgleiches Spielen bei mehreren Anbietern ist auch nicht länger möglich. 

Der Einsatz bei Online Spins wird auf 1 Euro begrenzt. Automatisches und schnelles Klicken wird nicht mehr möglich sein, zusätzlich müssen sich die Spins für fünf Sekunden lang drehen.  

Wenn du das Gefühl hast, dass du eine Auszeit brauchst, kannst du dein Konto temporär durch das Betätigen eines “Panik Buttons” sperren. 

Online Casinos verwenden ein automatisiertes System mit dem erkennbar ist, ob ein Spieler suchtgefährdet ist. Ist das der Fall wird das Konto gesperrt und Hilfestellung zur Bekämpfung von Spielsucht sowie zur Suchtprävention angeboten. 

Auch der Jugendschutz gefördert, indem das Einführen von Spielersperrdaten deutlich gefördert wird. Werbungen, die Glücksspiel bewerben, dürfen nicht länger zwischen 6:00 Uhr und 21:00 Uhr im Rundfunk und Fernsehen ausgestrahlt werden. Zudem darf sich diese nicht an Minderjährige oder vergleichbar gefährdete Zielgruppen richten. 

Fazit

Durch das Einführen des neuen Glücksspielstaatsvertrags sollen illegales Online Glücksspiel verhindert und Spielern ausreichend Schutz geboten werden. Die einheitlichen Gesetze sollen sowohl für die Anbieter, als auch für die Spieler Klarheit verschaffen. Obwohl du in deinem Spiel, beispielsweise durch Einsatzlimits, eingeschränkt wirst, sind wir doch der Meinung, dass der Glücksspielstaatsvertrag von Nöten ist und dazu beiträgt Spielsucht zu verhindern. 

Weitere relevante News

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante Ratgeber