Florian Datum: Lesedauer: 1 min

Wie werden betrügerische Aktivitäten verhindert / entdeckt?

Florian Datum: Lesedauer: 1 min

Wie werden betrügerische Aktivitäten verhindert / entdeckt?

Betrügerische Aktivitäten entdeckt oder gar verhindern  

Im realen Casino wird das Personal darauf geschult, die Besucher zu beobachten und auf Tricksereien und Betrüger zu achten. Sobald sie einen Betrüger entlarven kann dieser mit einer Anzeige rechnen oder zumindest Hausverbot kassieren. Im Online Casino ist dies etwas anders. Da ein Online Casino in dem Sinne kein Personal hat, müssen sie anderweitig darauf achten, dass keine Betrüger sich auf Ihrer Seite tummeln. Aber wie kann ein Casino solche betrügerischen Aktivitäten entdecken oder am besten gleich verhindern? Mit einem Cyberangriff ist nicht zu spaßen. Dies kann nicht nur für das Casino schlecht sein, sondern auch die User können darunter leiden. Diese Fragen klären wir weiter unten im Text. 

Betrügerische Aktivitäten verhindern/ entdecken 

Natürlich haben die Casinos unterschiedliche Vorgehensweisen mit einem betrügerischen Versuch umzugehen. Aber in einem sind sie sich gleich. Ein  Gutes und seriöses Casino hat definitiv eine absolute Top-Sicherheitssoftware. Das ist einer der wichtigsten Punkte für ein Online-Casino. Die Sicherheitssoftware schützt das Casino vor Cyberangriffen. Casinos beauftragen die absolut besten Softwareentwickler-Firmen, um ihre Sicherheitssoftware programmieren zu lassen. Es gibt auch Programme die Verhaltensmuster analysieren können und Auffälligkeiten sofort melden. Mit genau solchen Programmen versuchen Casinos sich zu schützen und betrügerische Aktivitäten zu verhindern. Die Programme sind meist auch so gut verschlüsselt, dass sie zu den am höchsten entwickelten Technologien der Welt gehören und somit den Hackern ein Angriff sehr schwer machen. Die Software kann zwischen dem Spiel-& Wettverhalten von Menschen und von Hacker-Programmen unterscheiden, sodass Cyberangriffe nicht unbemerkt bleiben und gleich gemeldet werden. Das Casino kann sich gleich ein Bild machen und dagegen vorgehen. Oft werden Casinos auch nicht mit einem Schlag ausgenommen, sondern ein Hackerprogramm sorgt dafür, dass dies konstant über einen längeren Zeitraum passiert. Viele kleine Beträge sind nicht so auffällig wie ein großer Gewinn. Da aber die Software solch ein Muster erkennt und sofort meldet, werden solche Cyberangriffe nicht unbemerkt bleiben.   

Auch bei der Verschlüsselung von Daten wird es Hackern sehr schwer gemacht. Die Daten, die zwischen dem Browser und dem Server verschickt werden, haben mindestens eine 128-Bit SSL-Verschlüsselung. Die meisten Onlinehändler und Banken verwenden ebenfalls diese digitale Verschlüsselung. Alle Daten werden mit mindestens 128 Zeichen verschlüsselt. Diese Sicherheitsverschlüsselung schützt die User genauso wie das Casino.  

Spielverhaltensmuster analysieren

Das klassische Personal gibt es im Online-Casino nicht, allerdings gibt es Angestellte, die sich einer betrügerischen Aktivität annehmen, wenn solch eine von der Sicherheitssoftware entdeckt wird. Dann heißt es für das Personal: Analysieren und Reagieren. 

Je nach Verstoß und Schwere des Vergehens gibt es natürlich unterschiedliche Vorgehensweisen. Casinos können sich in solchen Fällen vorbehalten, Gewinne einzufrieren oder Auszahlungen abzulehnen. Die Analysten können sich auch das Einsatz- und Gewinnmuster der Besucher genauer ansehen, um Betrüger ausfindig zu machen. Sowie im realen Casino kann der Betrüger angezeigt werden oder gar schlimmeres befürchten. 

Weitere relevante News

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante Ratgeber